Orakel
Wer ist was?

Google-Orakel: Sag mir wie Du heißt und ich sage Dir, was Du bist! (English)


Hinweis: Die Abfrage kann manchmal etwas dauern, da erst Google befragt wird und diese Ergebnisse dann ausgewertet werden müssen. Wenn es nicht geht, (später) nochmal probieren! :-)


Buttons und Links zum Einbauen auf Deine Seite!

Bei SelfHTML habe ich erklärt wie es funktioniert.

Das Orakel orakelte achtundzwanzigtausendfünfhundertundfünfzig Mal.


Templates ist...

... völlig analog zur Nutzung der alaska 4 Modellbibliotheken

... möglich, wird aber die Ausnahme bleiben

... ein natürlicher Arbeitsfluß

... der, dass der Code, der in dieses Template eingefügt wird, in allen Cards vorhanden ist, ohne dass man in jede Card diesen neu

... eine Kombination des Dokumenttyps und der Korrespondenzsprache

... und nicht mehr über

... dies mit zwei Einstellungen im Stil-Katalog erledigt

... irrelevant, es kann sich um "

... ein Autorenprogramm, daß es Ihnen ermöglicht, HTML und JavaScript Ratespiele, Übungen und Tests für den englischen

... kein Zugriff vom PC möglich

... es oft am einfachsten, bestehende Templates zu kopieren und den eigenen Wünschen entsprechend

... ein Praxisseminar

... Ihr Projekt in einer Woche fertig, sofern Ihre Inhalte schon definiert sind

... volle Erweiterbarkeit garantiert; Auf Wunsch ist eine Benachrichtigung per E-Mail möglich bei neuen Einträgen

... eine Technik, die es erlaubt den Compiler zur Übersetzungszeit Berechnungen ausführen zu lassen

... manuell recht umständlich

... dann für Teilnehmerinnen und Teilnehmer von C++-Kursen keine Schwierigkeit

... sehr einfach

... zusätzlich möglich

... eine schnelle Anforde- rungsaufnahme und Anbieterauswahl möglich

... es Informationen die für ein bestimmtes Informationssystem generiert wurden an ein neues/anderes Informationssystem

... es kinderleicht eigene Designs zu entwerfen

... durch die Anlehnung an den Guidelines grösstenteils gegeben

... nur unterhalb von xsl:template erlaubt

... ein Editor nicht notwendig

... jeder beliebige Editor verwendbar

... es meistens so, das man eine instanz erstellt von der klasse template und diese mit text zu

... zu beachten, dass sich alle aktiven Templates im Verzeichnis \Inetpub\wwwroot\UltraWeb der Systemplatte

... deren Mehrfachverwendbarkeit: nach der automatischen Codeerzeugung kann der Programmierer eigenen Quellcode

... das Wurzelelement immer XMLTEMPLATE

... zusätz- lich möglich

... auch nicht sehr schwer, leider sind die vorhandenen nicht sehr konform, bei vielen Tags fehlen die "Anführungszeichen" und es

... die Trennung der Funktionalität vom Design der Website

... eine adäquate Datenbasis zu entwickeln

... der Kunde in der Lage selbständig Änderungen daran vorzunehmen und mit entsprechendem know-how diese auch zu

... InfoSite in der Lage jede beliebige Form von Ausgabeformaten zu publizieren

... eine Anpassung an Ihr

... die konsequente Einhaltung des Layouts garantiert, Änderungen am Layout erfordern lediglich die Anpassung weniger

... ein schneller Einstieg gewährleistet und die ersten Seiten sind im

... jederzeit eine Erweiterung des Systems um neue sowie die Anpassung der bestehenden Objekttypen möglich

... ein Paket zur Produktionssteigerung von Outlook durch Skripts und Templates

... aus Sicherheitsgründen deaktiviert

... so konzipiert, dass der Seitenkopf und der Footer-Bereich immer auf Weiß stehen, selbst wenn Sie die Hintergrundfarbe der Seite

... der, dass man Design und Scriptprogrammierung voneinander trennt

... ein durchgängiger Architekturstil erforderlich Modell, Templates und Quellcode müssen gemeinsam versioniert werden Das

... eine Kleinigkeit

... ein Autorenprogramm, dass es Ihnen ermöglicht, HTML und JavaScript Ratespiele, Übungen und Tests für den englischen

... die Site auf eine rasche Skalierbarkeit ausgerichtet

... fuer den Einsatz mit Internet Explorer ab V4

... die Integration des Warenkorbsystems in die restliche Seite ein Kinderspiel

... eine Art kostenloser Homepage Erstellungs Service

... natürlich auf dieselbe Weise möglich

... etwas gewöhnungsbedürftig, aber systematisch

... ein beschleunigtes Veröffentlichen von neuen Templates möglich

... es jedoch nicht erlaubt das Copyright von noBrain Entertainments zu entfernen (für 20 Euro gibt es eine Version ohne

... das SABER Manual R-2 ``Guide to writing Templates, MAST Reference Manual``

... es auch sehr einfach an das eigene Design anpassbar

... nach wie vor möglich

... also: <html

... auch die weitere Strukturierung kodiert

... der Workflow neu zu gestalten und das Webdesign weiter zu entwickeln insbesondere unter dem Gesichtpunkt optimaler

... relativ einfach

... in allen HTML-Editoren möglich Erzeugung jedes text-basierten Aus

... der berechtigte Benutzer nicht mehr in der Lage sich anzumelden und wird, sofern es keine Backuplösung gibt aus dem System

... jedoch noch nicht alles, was mit einer solchen Klasse gemacht werden kann

... häufig einfacher, insbesondere bei unterschiedlichen Kindknoten

... der Anwender in der Lage, sich von allen Systemklassen eigene Anwenderklassen abzuleiten und die Funktion zu erweitern

... in allen HTML-Editoren möglich

... das individuelle Gestalten des

... aber von dieser Vorgehensweise abzuraten

... für den Einsatz mit Internet Explorer ab V4

... möglich; if

... das Script leicht an Ihre Homepage anzupassen

... bereits im System

... der Lehrende in der Lage, schnell Fragenkataloge zu erstellen und in gedruckter oder elektronischer Form zu verteilen (E

... die Seite in zehn Minuten online

... so ziemlich Standart (3 Frames, das linke für das Menü

77 Suchergebnisse


Buttons und Links zum Einbauen auf Deine Seite!

Direktlink: <a href="http://arnep.de/wasisttemplates?">Templates ist...</a>

Button zum Einbauen: Orakel: Templates ist... (darf gerne kopiert werden)

Buttonquelltext: <a href="http://arnep.de/wasisttemplates?"><img width="88" height="31" border="0" src="http://arnep.de/orakelbild/templates" alt="Orakel: Templates ist..." title="Orakel: Templates ist..."></a>


Beachtet auch meine anderen Projekte: arnep.de Comments by feeDBack arnep.de - Weblog


(c) arnep.de 2002