Skiclub Bergstraße - Jugendskifreizeit 2002/2003

Warten auf den Bus

<< Erster Abend | Hauptseite | Skifahren >>


Das was der durchschnittliche Ski- und Snowboardfahrer morgens am liebsten macht: auf den Bus warten. Wenns geht, stundenlang, das macht noch mehr Spaß als nur lächerliche zwanzig Minuten. Außerdem war es ja eh nicht kalt, so daß das Warten auch überhaupt nicht schlimm war!
Und warten und warten und warten und warten etc. pp. usw. usf.
Selbst die Oberste Reiseleitung kann nichts ausrichten und wartet mit.
Ab und zu hat man aber das Glück, mit dem exclusiven SCB-Privatbus befördert zu werden.
"Pöh! Ich will nicht!"
Gut bebrettert wartet es sich auch nicht besser.
Die Pfadfinder wissen auch keinen Rat und ziehen sich erst mal die Handschuhe aus. Ob's hilft?
Modetip: schönwerden durch herumstehen.
Ob das endlich unser Bus ist?
Im Bus konnte man dann noch einige Zeit ausruhen, je nach Gesinnung und Restpegel vom Vortag.
Bretterwald.

Stand: 19.01.2003Kontakt – (c) Inhalt & Konzeption: Arne P. 1996-2018 – NutzungsbedingungenLizenzInformationen